Angebote zu "Jahrhunderts" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Bauer, Andreas: Libri Pandectarum
65,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07.06.2005, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Libri Pandectarum, Titelzusatz: Das römische Recht im Bild des 17. Jahrhunderts, Auflage: 1. Auflage von 1950 // 1. Auflage, Autor: Bauer, Andreas, Verlag: V & R Unipress GmbH // V&R unipress GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Recht, Rubrik: Recht // Sonstiges, Seiten: 366, Abbildungen: mit 110 Abbildungen, Reihe: Osnabrücker Schriften zur Rechtsgeschichte, Gewicht: 819 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Korveyer Und Osnabrücker Eigennamen Des Ix-Xii....
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Korveyer Und Osnabrücker Eigennamen Des Ix-Xii.: Jahrhunderts Ein Beitrag Zur Altsältsächsischen Dialektforschung ab 23.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Osnabrücker Bibliografie: Genremalerei des 19. ...
7,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Osnabrücker Bibliografie: Genremalerei des 19. Jahrhunderts - USA und Europa ab 7.5 € als Taschenbuch: 19th century genre painting - USA and Europe. Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Osnabrücker Bibliografie: Genremalerei des 19. ...
7,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Osnabrücker Bibliografie: Genremalerei des 19. Jahrhunderts - USA und Europa ab 7.5 EURO 19th century genre painting - USA and Europe

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Schale und Kern
9,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Osnabrücker Schloss gehört zu den innovativsten Bauleistungen im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation nach dem Ende des Dreißigjährigen Kriegs. Unter Rückgriff auf italienische und süddeutsche Anlagen lassen der amtierende Bischof, Herzog Ernst-August von Braunschweig-Lüneburg, und seine Frau Sophie von der Pfalz ab 1669 den monumentalen Vierflügelbau auf der Grenze zwischen Alt- und Neustadt errichten und statten ihn nach modernstem Geschmack aus. Vor allem Sophie kümmert sich darüber hinaus auch intensiv um die Anlage des ebenfalls neuesten Anregungen folgenden Gartens. Der Blick in die Frühgeschichte des Projekts enthüllt dessen künstlerische, sozialgeschichtliche wie politische Bedeutung. Und vor dem Hintergrund zahlreicher Schlossneubauten des 20. und 21. Jahrhunderts erweist sich die besondere Qualität des Monuments in seiner selbst durch Umbauten bis heute nicht zerstörten historischen Grundsubstanz.Klaus Niehr stellt das Bauwerk hier in seinen unterschiedlichen Facetten dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Summa Summarum
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie sah die Buchführung einer monastischen Gemeinschaft im ausgehenden Mittelalter aus? Wie haushaltete ein Kloster mit seinen Ressourcen? Wie setzten sich seine Einnahmen zusammen und wofür gab es Geld aus? Die Wirtschaftsbücher des ehemaligen Osnabrücker Benediktinerinnen-Klosters Gertrudenberg sind in ihrem Inhalt und ihrem Aufbau typisch für diese Quellengattung. Sie erzählen beispielhaft, wie ein Konvent im Gefolge der monastischen Reformen des 15. Jahrhunderts mit seinen Finanzen umging: Es geht um Alltäglichkeiten wie löchrige Dächer und defekte Wasserleitungen ebenso wie um die prachtvolle Ausgestaltung des Gotteshauses, um die Einnahmen aus Roggen und Weizen, Honig und Butter, Enten und Hühnern ebenso wie um die Ausgaben für Bauholz und Handwerkerlöhne, Nägel und Schnitzwerke, kostbare Gewürze und feine Tuche. Die Transkriptionen ausgewählter Archivalien ermöglichen den LeserInnen einen unmittelbaren und nachvollziehbaren Zugang. Sie zeigen das Kloster als Grundherrn abhängiger Bauern, Kapitalgeber für umliegende Städte, Besitzer und Vermieter von Häusern und Gärten und als Auftraggeber für Handwerker und Spezialisten. Sie erschließen seinen ökonomischen Aktionsradius, seine personalen Verflechtungen mit den benachbarten adeligen Familien sowie seine wechselseitigen Beziehungen zur Stadt Osnabrück und damit sein politisches und wirtschaftliches Netzwerk in Westfalen.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Johann Carl Bertram Stüve (1798-1872)
37,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Während der sogenannten Sattelzeit (1750-1850) formierte sich das städtische Bürgertum neu. Über Jahrzehnte war es ein zentrales Forschungsfeld der Geschichtswissenschaften mit den Zentren in Bielefeld und Frankfurt am Main. Hierbei standen sozialgeschichtliche Herangehensweisen im Mittelpunkt. Mittlerweile wird unter Berücksichtigung mentalitäts- und kulturgeschichtlicher Ansätze auch nach spezifisch bürgerlichen Werthaltungen und Einstellungen des Bürgertums gefragt. Als "Institutionen" des wertevermittelnden gesellschaftlichen Zusammenlebens zählten die Familie, Kultur- und Bildungseinrichtungen, verstärkt seit Beginn des 19. Jahrhunderts auch Vereine. An diesen Orten konstituierte sich das Bürgertum. Dabei richtet sich das Interesse auch auf individuelle Perspektiven. Die bürgerliche Familie, das Verhältnis der Geschlechter zueinander, das jeweilige Selbstverständnis von bürgerlichem Mann und bürgerlicher Frau stehen im Fokus der Forschung. Eine stringente Trennung vom Haus als privater Sphäre für die Frau und von der Öffentlichkeit als die des Mannes war hierbei oftmals nicht gegeben. Eheschließung aus Liebe und Elternschaft zeigten sich als spezifisch bürgerliche Werte. Ehe- und Kinderlosigkeit aus anderen als sozial-ökonomischen Gründen waren untypisch für das Bürgertum und bedurften eher der Rechtfertigung,Diese biographische Studie über den Osnabrücker Johann Carl Bertram Stüve (1798-1872) zeigt pars pro toto einen ledigen Bürger der Sattelzeit, der versuchte, entsprechend der Wertvorstellungen seiner Zeit und seines Standes zu agieren.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Religionskontroversen in der Friedensstadt
55,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Am Beispiel Osnabrück analysiert Friederike Mühlbauer das Zusammenleben von Protestanten und Katholiken zwischen 1871 und 1918. Sie untersucht, ob das religiös-kulturelle und gesellschaftliche Leben jener Zeit in der Stadt zu einem bikonfessionellen Miteinander, Nebeneinander oder zu einem Gegeneinander geführt hat, und diskutiert, wo die möglichen Ursachen für die schwierigen Beziehungen zwischen Katholiken und Protestanten lagen. An konkreten Fallstudien entwirft die Autorin so zugleich eine Osnabrücker Mentalitäts-, Frömmigkeits- und Konfessionsgeschichte der zweiten Hälfte des 19. und des beginnenden 20. Jahrhunderts und stellt diese in den historischen, religiösen, sowie gesellschafts- und kirchenpolitischen Kontext des Deutschen Kaiserreichs.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Osnabrücker Bibliografie: Genremalerei des 19. ...
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die 'Osnabrücker Bibliografie: Genremalerei des 19. Jahrhunderts - USA und Europa / 19th century genre painting - USA and Europe' basiert auf einer umfangreichen Recherche in Datenbanken und Katalogen. Die Bibliografie umfasst mehr als 500 Quellenangaben vor allem deutsch- und englischsprachiger Literatur zur Genremalerei des 19. Jahrhunderts in Europa und den USA. Die detaillierte Gliederung in verschiedene Rubriken von allgemeinen Überblickswerken zu der Malerei des 19. Jahrhunderts bis hin zu einzelnen wichtigen Genremalern dieser Zeit ermöglicht das schnelle Auffinden der passenden Literatur. The 'Osnabrücker Bibliografie: Genremalerei des 19. Jahrhunderts - USA und Europa / 19th century genre painting - USA and Europe' is based upon an extensive search in databases and catalogues. The bibliography focuses on 19th century genre painting in Europe and the USA and includes more than 500 references of mainly German and English works. The subdivision into different sections such as general works about 19th century painting or works dealing with individual genre painters enables the reader to easily find the appropriate bibliographical references.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot